Gestern habe ich mir bei Rose-Versand mein neues Rad,
ein  Rennrad „Red Bull – Carbon Pro“ bestellt.

Aktuelle Lieferzeit sind drei Wochen, so das ich dann wohl um Ostern herum mit dem Teil losfahren kann.

Hier mal eine Auflistung der Ausstattung:

Rahmen High Modulus Aerospace Carbon Fibre T30
Rahmengröße 63 cm
Gabel „Pro Modulus Concept Fullcarbon 1 1/8″“ – 1.5″““
Steuersatz Xtreme Oversize, integriert
Laufradsatz Xtreme Aero Wheels
Zahnkranz Shimano Ultegra 6700, 12 – 25 (2-fach)
Reifen Continental Grand Prix 4000 S, 700 x 23 c
Tretlager Shimano Ultegra, Ultegra 6700 2-f. 53/39
Umwerfer Shimano Ultegra 6700
Schaltwerk Shimano Ultegra 6700
Brems-/Schalthebel Shimano Ultegra 6700 STI
Bremsen Shimano Ultegra 6700
Sattelstütze / Sattel Race Face Revolution / Prologo Nago Evo T2.0
Lenker / Vorbau FSA Wing Pro Compact, Oversize / FSA OS-150, Oversize
Farbe 12K-carbon/white-red
Gewicht ca. 8,0 kg – mit Pedale (Shimano PD-M770)
Web-CAM-Foto von 19:35 Uhr das mit dem Schnee nimmt einfach kein Ende – heute ging es gegen 18:00 Uhr wieder los – und zwar so richtig in Massen (rund 5cm in 90 Minuten)

langsam reicht es aber !!!

wir waren gestern in Berlin zum Jean-Michel Jarre Konzert.
Tolle Musik und eine gewaltige Laser-Show – Mit drei Zugaben waren es gut 130 Minuten bompastischer Sound und eine gei.. Lasershow, mit Laser-Farben, wie ich sie noch nie gesehen habe.
Wir haben fast in der Mitte gesessen, so das die Sound-Effekte toll rübergekommen sind.

Die Besucher waren anfangs etwas mau drauf, aber tauten nach und nach auf. Die Fans, haben sichtlich Spaß gehabt und vorne an der Bühne ging die Party ab.

Tatsächlich ist das Equipment auf der Bühne beeindruckend, hinter dem er und drei weitere Musiker sich verschanzt haben – Moogs, Prophets und allerlei elektronischen Zauberwerk aus den 70er und 80er Jahren.
Oxygene, Chronologie, Equinoxe, Rendez-Vous, Magnetic Fields, Souvernirs of China, sowie diverse Freestyle und Interpretationen waren zu hören
Jean-Michel Jarre selbst wirkte sehr sympathisch. Ein Mann dem die Musik und das Konzert sichtlich Spaß gemacht hat. Mit 61 Jahren ist er wie ein Flummi zwischen seinen Keyboards hin und her gesprungen.
Er ballert in die Tasten und wenn er an seiner Laserharfe steht, dessen aus Laserstrahlen bestehende Saiten mit einem Synthesizer verbunden sind, sieht er aus wie ein Schweißer bei der Arbeit.
Ein andermal steht er am seltenen Instrument Theremin, das ohne körperliche Berührung durch Handbewegungen auf den Ätherwellen gespielt wird.

Fazit: Tolles Konzert, so gar meine Frau war begeistert, was bei Elektronischer Musik nicht so einfach ist.

… auch an diesem Wochenende habe ich das regenfrei Wetter genutzt, um weiter an meiner Kondition zu arbeiten.
Am Samstag die erste große Runde (61km) in diesem Jahr – 02:37 h – nur 23,25 km/h – habe es langsam angehen lassen – musste aber auch zwischen Klinge und Gosda auf einer Strecke von 750m zum Crosser werden.
Dort lag nach viel Schnee auf dem Weg und Schneebruch von den Bäumen versperrte vollständig den Radweg – die Einlage durch den Winterwald war unvermeidbar.

Heute dann nur die 28km-Runde – klappte schon besser – 24 km/h als Schnitt – bin ja immer noch am Warmfahren für 2010.

Eine endgültige Endscheidung was ich mir nun für ein Renn-Rad zulege habe ich noch nicht getroffen – ein ROSE wird es wohl werden.
Der aktuelle Katalog soll am 15.03.2010 online gehen – dann werden wir mal sehen.

Die Ausbeute für Februar 2010 für unsere PV-Anlage brachte folgende Werte:

Monatsertrag: 183.1 kWh (28.3 kWh/kWp) = 112.8% = 78.77 €
Monatssoll: 162.3 kWh
WR1: 128.9 kWh, WR2: 54.2 kWh

Na bitte es geht doch ! Soll erreicht und mit 12,8% übertroffen – weiter so liebe Sonne !!!

… wie angekündigt, bin ich dann in den letzten Tage auch fleissig Rad gefahren.
Am Donnerstag und Freitag bei Temperaturen um +1 Grad ging es ganz gut, heute bei -3 Grad war es nicht so toll, bin einmal neben dem Weg im festen Schnee stecken geblieben (erster Sturz) und dann auf der Rückfahrt auf vereister Spur (Vattenfall-Weg am Tagebau Cottbus-Nord) ausgerutscht – von wegen Tauwetter !!
Mir und dem Rad ist nichts passiert – aufstehen und weiter ging es Kilometer fressen.

Heute habe ich, trotz Neuschnee in der Nacht (6,0cm) und Temperaturen um -1 Grad, für mich, mit einer kleinen Trainings-Tour, die Rad-Saison 2010 eröffnet.
Die Wege führten durchs Gelände auf verschneiten Wegen.

Die Trittfrequenz und die Durchschnitsgeschwindigkeit kann ich noch nicht bejubeln, nach rund 8 Wochen Pause und den zugeschneiten Wegen aber auch nicht so wild.
Die neuen, erst im Dezember montierten, Schwalbe RacingRalph Reifen greifen gut auf auf Eis und Schnee – habe den Luftdruck aber von 6bar auf 4bar reduziert.

Zum Wochenende soll das Wetter wärmer werden, ich werde also die restlichen Urlaubstage dann für weitere Ausfahrten / Trainingseinheiten nutzen – wenn die Wege freier werden.

Die Ausbeute für Januar 2010 meiner PV-Anlage brachte folgende Werte:

Monatsertrag: 50.1 kWh (7.7 kWh/kWp) = 49.6% = 21.54 €
Monatssoll: 101.1 kWh
WR1: 40.3 kWh, WR2: 9.8 kWh

Also gut, 50% sind nicht die Welle, bedingt durch 17 Tage Schnee auf den PV-Zellen.
Die restlichen 14 Tage haben es dann ja geschafft.
Mal sehen was der Februar bringt !

Seit gestern abend, ist die Familien-HomePage www.jens-tornow.de (die Start-Seite) überarbeitet verfügbar. Von dort geht es zu den von mir gepflegten Inhalten.

Ich denke, das stellt eine gute Alternative für die Start-Seite dar.

Start

Heute habe ich den Inhalt von CB-Wetter.DE überarbeitet,
und angefangen für Jens-Tornow.DE – per WordPress – einen neuen Inhalt zu gestalten.
Schauen wir mal wie es in den nächten Tagen wächst.

CB-Wetter

© 2017 Jens Tornow: Auf gehts ! Powered by WordPress using the Jishnu theme.