Um bei einer Windows Server 2008 oder Windows Server 2008 R2 Installations die Evaluierungsperiode zu verlängern, ist nur eine kleine Aktion durchzuführen.
Zum Hintergrund:
Nach der Installation des Betriebssystem OHNE Eingabe eines Keys, kann die Installation für 60 Tage (Windows 2008 R2 30 Tage)  genutzt werden. Danach kommt eine Meldung, dass das Betriebssystem nun aktiviert werden muss. Wird diese Meldung ignoriert, kommt es nach dem Ablauf der Frist ein schwarzer Desktophintergrund.
Die anfängliche Aktivierungsperiode kann manuell 3 mal verlängert werden, so dass sich eine Evaluierungsperiode von insgesamt 240 Tagen ergibt.
Um die Verlängerung durchzuführen, die Eingabeaufforderung öffnen, und den Befehl slmgr.vbs -dli (liegt im System32-Verzeichnis) eingeben.
Damit wird aktuelle Restlaufzeit der Evaluierungsperiode angezeigt. Die Ausführung des Scripts dauert einige Sekunden, es öffnet sich ein Fenster mit den Informationen.
Mit dem Befehl slmgr.vbs – rearm wird die Periode zurückgesetzt
(weitere 60 Tage /30 Tage bei 2008 R2).
Microsoft beschreibt das Prozedere im Knowledgebase Artikel kb948472.